Mit dem Rad zur Arbeit - Kopf
26.11.2016 16:15


Radeln in der Dunkelheit ohne Licht ist lebensgefährlich

Plakat Fahrradbeleuchtung

Ohne Licht sitzt das Risiko mit im Fahrradsattel, mahnt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Kreis Groß-Gerau.

“Wer durch die Dunkelheit ohne Licht radelt, sieht meistens immer noch genug und vergisst dabei, dass er selbst von anderen Verkehrsteilnehmern gar nicht oder viel zu spät gesehen wird. Das kann zu sehr gefährlichen Situationen führen”, erklärt Mario Schuller, Vorsitzender des ADFC Kreis Groß-Gerau.









“Besonders junge Radler haben diesbezüglich wenig Erfahrung, unterschätzen leicht gefährliche Situationen und sind oft unbeleuchtet unterwegs. Deshalb müssen die Eltern für Aufklärung sorgen und regelmäßig die Funktion der Fahrradbeleuchtung an den Fahrrädern ihrer Kinder überprüfen.” Um das Bewusstsein zu schärfen, hat der ADFC Kreis Groß-Gerau jetzt Plakate drucken lassen mit dem Titel „Fahr mit Köpfchen - und mit Licht.“ Alle Schulen und Fahrradhändler im Kreis Groß-Gerau wurden angeschrieben und haben ein Plakat erhalten. Bei Bedarf können weitere Plakate angefordert werden. “Wir hoffen sehr, dass diese Aktion dazu beiträgt, die Zahl der Radfahrer ohne Licht zu reduzieren und damit auch die Zahl der Unfälle”, so Schuller.











Dateien zum Download



Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/vhosts/adfc-kreisgg.de/httpdocs/cmsHelper/hpHelperLinks.php on line 7

237-mal angesehen




© ADFC Kreis Groß-Gerau e.V. – 2020

Mitglied werden
Radfahren im Kreis Groß-Gerau
Stadtradeln